Gutscheine

Aus Weinbau-online.de Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Weinbau-online besteht die Möglichkeit, Gutscheine für reguläre Aufträge oder für den eigenen Webshop anzulegen.

Gutscheine im Auftrag anlegen

Oft kommt es vor, dass ein Kunde einen Gutschein für einen Freund kaufen möchte. Dieser soll beispielsweise einen Wert von 50 Euro haben und ab einem Rechnungswert von 0 Euro gültig sein Gehen Sie dazu in einen beliebigen Auftrag und klicken Sie auf das Gutschein-Symbol
Es öffnet sich das Fenster für Gutscheine für reguläre Aufträge. Mit einem Klick auf das können Sie einen neuen Gutschein anlegen.(siehe Bild 1)

1 Gutschein im Auftrag anlegen

Folgende Felder sind auszufüllen:

- Bezeichnung: Interne, freie Bezeichnung

- Gültig bis: Ablaufdatum des Gutscheins

- Wert in: Wert in Euro - bei absoluten Werten | Prozent bei prozentualen (nur im Webshop möglich)

- Gilt ab: Einkaufswert gesamt, ab dem der Gutschein gilt (bei einem Geschenkgutschein werden hier 0 Euro angegeben)

- Code: Zahlenkombination für den Nutzer - frei anlegbar, muss aber eindeutig sein

- Nutzbar: Anzahl der maximalen Nutzungen (1-99999)


Legt man einen Gutschein in einem normalen Auftrag an, so kann dieser nicht für den Webshop genutzt werden. Außerdem ist nur ein absoluter Wert als Gutschein möglich und kein prozentualer Wert.

Gutscheine an Aufträge anfügen

Ein erstellter Gutschein wird mit diesem Symbol in den geöffneten Auftrag eingefügt. Der Betrag automtatisch als Rabattposition eingetragen und der Wert vom Gutschein abgezogen. Erreicht der Gutschein dabei 0, wird er automatisch deaktiviert.

Gutscheine verkaufen

Voraussetzung, um einen Gutschein in der Kasse zu verkaufen ist, dass der Gutschein als Artikel angelegt wurde. Ein mögliches Vorgehen ist hier das Generieren einer größeren Menge Gutscheine mit demselben Code. Im nächsten Schritt kann ein neuer Artikel angelegt werden, der als Bestand die Anzahl der Gutscheine, als Preis den Wert der Gutscheine und als Name den Code dieser Gutscheine enthält. Bei einem Verkauf fügen Sie einfach den entsprechenden Artikel hinzu.

Beispielsweise können Sie den Artikel Gutschein 10€ nennen.

Gutscheine in Webshops

Gutscheine für Webshops sind beispielsweise von Vorteil, um ab einem bestimmten Warenwert die Bestellung versandkostenfrei anzubeiten. Man nimmt an, dass die Versandkosten normalerweise 10 Euro betragen. So wird unter Aufträge - Privatwebshop - Gutscheinverwaltung ein neuer Gutschein angelegt. Dem Kunden kann Rabattcode per Mail zugeschickt werden. Diesen trägt er dann beim Kaufvorgang in das entsprechende Feld ein.

 Beachten Sie bitte, dass Gutscheine die online einlösbar sein sollen auch im Webshop angelegt wurden.
2 Gutschein für Webshop

Gutschein für Webshop anlegen